Sonntag, 19. April 2015

Was für eine Überraschung

Eigentlich kennen wir uns aus und wissen spätestens seit der Geburt meines ersten Enkels, dass man sich auf die Ultraschalluntersuchungen hinsichtlich des Geschlechts des Babys nicht unbedingt zu 100 % verlassen sollte. Denn mein Enkel Davin sollte eigentlich eine Amelie sein. Damals hatten wir drei Tage vor der Geburt erfahren, dass es doch ein Junge ist.

Bei der Schwangerschaft meiner jüngeren Tochter waren nun aber drei verschiedene Ärzte davon überzeugt, dass es ein Junge ist. Aus diesem Grund haben wir uns alle darauf verlassen und es wurden nur noch sehr jungslastig geshoppt. 

Und nach ca. 18 Stunden von der ersten bis zur letzten Wehe erblickte dann ein kleines (48 cm ) Mädchen das Licht der Welt! Sie ist morgens geboren und war dann bis zum frühen Nachmittag namenlos, bis die Eltern entschieden hatten, wie sie heißen soll, denn Malik kann man ein Mädchen ja nun nicht so gut nennen. 

Ich kann deshalb nur allen empfehlen, die ersten Kleidungsstücke für den Nachwuchs so neutral wie möglich zu besorgen, damit es dahingehend keine böse Überraschung gibt! Das einem der kleine Mensch willkommen ist, egal auf was man sich vorbereitet hat, ist doch wohl selbstverständlich und so sage ich (noch mal):


Herzlich willkommen, kleine Aida !!!







Herzlich willkommen

A loving welcome 
to 
the 
newest 
member 
of 
the 
family
!!!

Aida

Montag 

13.04.2015

8:02 Uhr

2940 g

48 cm

Samstag, 4. April 2015

Guns N' Roses - Knocking On Heaven's Door Live In Tokyo 1992 HD



Für mich die absolut beste Version von diesem Song!!!






Yolo

Vor längerer Zeit hatte ich ein Gespräch mit meiner Tochter in dem es u. a. um das Verhalten vieler ihrer Mitschüler ging und sie sagte: "... die machen irgendeinen Sch... und dann heißt es immer Yolo !"

Ich musste mir erst mal erklären lassen, was Yolo denn überhaupt heißen soll, nämlich "You only live once". Tja, das stimmt ja erst mal so (für diejenigen jedenfalls, die nicht an Wiedergeburt glauben).


Es sollte nicht, wie bei vielen jungen Menschen die Legitimation für's Unsinn machen oder jegliche Unvernunft sein, aber
grundsätzlich sollten wir uns das wohl alle mal zu Herzen nehmen in unserer leistungsorientierten und schnelllebigen Welt. Die Zeit vergeht so schnell und so mancher fragt sich dann irgendwann: "War das alles???" oder sagt sich:" Ich wollte doch noch...." Oft ist es dann zu spät...

Ich sage mir das auch oft in der letzten Zeit, allerdings aus anderen Gründen. Ich habe oft Angst etwas zu wagen, weil ich mich frage: "Kann ich das?", "Schaffe ich das überhaupt?", "Halte ich das durch?" Meine Selbstzweifel hindern mich dann etwas anzupacken und so habe ich bestimmt schon viel verpasst. Klar hat dies auch mit meiner chronischen Depression zu tun, aber eben nicht nur. Ich sag's mal so: sie macht's nicht besser. Ich will einfach mal was wagen, Ideen umsetzen usw.

Yolo bedeutet für persönlich auch, dass ich anderen gegenüber auch mal "nein" sagen muss, denn oft ist ein "nein" zu anderen ein "ja" zu mir. Ich bin gerne für andere Menschen da, aber es ist nicht mein einziger Lebenszweck, dass heißt ja, sich selbst aufzugeben. Das habe ich inzwischen kapiert, hat lange gedauert. Wenn ich mal wieder in Versuchung komme in mein altes Muster zurückzufallen, dann sage ich mir:

 "YOLO"












Freitag, 3. April 2015

Ein Schritt näher

Ich war und bin immer noch - genau wie viele andere auch - von dem Absturz des Germanwings-Flugzeugs und von dem Warum geschockt. Ich bin traurig und wütend über den so sinnlosen Tod so vieler Menschen, aber dennoch war  es doch weit weg, da ich niemanden von den Menschen kannte, die an Bord dieses Flugzeugs waren. 

Bis Sonntag am späten Nachmittag....
da habe ich von meiner Mutter erfahren, dass jemand den und dessen Familie wir aus dem kleinen Ort, in dem wir früher mal wohnten kennen, als Flugbegleiter an Bord dieses Flugzeugs war und alles hat sich geändert....


EIN SCHRITT NÄHER 
!!!



 

Template by BloggerCandy.com