Mittwoch, 16. Juli 2014

Endlich!!!

Ich bin im Allgemeinen ganz und gar kein Fußball-Fan! Wenn eine WM oder auch EM läuft, sieht die Sache dann schon anders aus. Ich hatte ehrlich gesagt, nicht allzu viel Vertrauen in unsere Mannschaft und dachte einfach: So weit wie sie kommen, kommen sie und gut! oder wie die Kölner sagen: Et kütt, wie et kütt! Ich habe aber dennoch alle Spiele unserer Mannschaft verfolgt, aber ich will bei der Wahrheit bleiben und deshalb zugeben, dass ich bei den Vorrundenspielen immer nur mal geschaut habe, wie's steht. Die anderen Spiele habe ich mir dann aber komplett angeschaut und was ich gesehen habe, hat mir gefallen. Ich habe dann wirklich an unsere Jungs geglaubt! 

Das Spiel gegen Brasilien war natürlich der Kracher, aber die Mannschaft tat und tut mir immer noch leid! Ich hätte Brasilien sehr gegönnt wenigstens WM-Dritte zu werden, aber es hat eben leider nicht sein sollen! Die brasilianischen Spieler standen wohl sehr unter Druck und das hat sich einfach negativ ausgewirkt. Ich hatte mich einfach superdoll gefreut, dass unsere Jungs ins Finale gekommen sind! 

Vor dem Spiel hatte ich dem Bestenvonallen leichtsinnig versprochen, dass ich - sollte unsere Mannschaft ins Finale kommen - mit zum Public Viewing gehe, was für mich Horror ist, weil ich Menschenmengen überhaupt gar nicht mag!!! Na ja, dann war's passiert und ich kam aus der Nummer nicht mehr raus! Außerdem: Was tut man  frau nicht alles aus Liebe.... Wir hatten uns das Public Viewing in der Stadthalle  in Osterholz-Scharmbeck ausgesucht und für 1€ Eintritt gab's nichts zu meckern. Für mich allerdings schon und ich habe erstmal ordentlich Zickenalarm veranstaltet, denn man konnte dort nicht sitzen und ich kann aus gesundheitlichen Gründen einfach nicht so lange stehen. Wir hatten dann beschlossen, wieder zu fahren und doch zu Hause zu schauen, aber das war nicht möglich, weil dort unmöglich geparkt worden war und man unmöglich aus der Parklücke rauskam. Ich habe dann die erste Halbzeit durchgehalten und danach sind wir dann nach Hause gefahren und haben die zweite Halbzeit gemütlich in meinem Wohnzimmer geschaut! Aber ich war schon traurig, dass ich mein Versprechen nicht wirklich einlösen konnte!!! 

Während des Spiels war ich ganz schön böse auf die unfairen Argentinier und auch auf den Schiedsrichter, der es nicht geahndet hatte! Es war so spannend, dass ich es kaum aushalten konnte und die Sekunden gezählt habe! Als dann alles vorbei konnte ich's erst gar nicht fassen! Jetzt tut's irgendwie schon leid, dass ich nicht von Anfang an an die Jungs geglaubt habe! 

Die Diskussion wegen dem Gaucho-Lied finde übrigens mehr als überflüssig! Wie denkt ihr darüber? 

Sonntag, 6. Juli 2014

Inspiration

Wenn ich die Posts von anderen lese, passiert es oft, dass ich davon auf eine gewisse Art inspiriert werde. Jeder denkt ja sicherlich bei dem einen oder anderen Post mal, "Ach, das kenne ich", "So geht es mir auch" oder ähnliches. Oft kommentiere ich dann einfach den entsprechenden Post, aber ich habe zu manchen Gedanken/Themen so viel zu sagen, dass ich durchaus einen eigenen Post dazu schreiben könnte. Bis jetzt habe ich dies noch nicht getan, einerseits, weil ich keine Zeit und auch keine Lust zum Posten hatte, andererseits weil ich Bedenken habe, dass jemand empfindlich reagieren könnte. Natürlich würde ich meine Gedanken zum Besten geben und nicht die der anderen Person, aber ich würde sicher schon gern auf den Post, der mich sozusagen inspiriert hat, Bezug nehmen und denjenigen bzw. seinen Post in meinem Post verlinken. Ich frage mich ernsthaft, ob ich da um Zustimmung bitten muss. Was das Posten an sich betrifft, denke ich doch wohl eher nicht, da ich ja meine Gedanken zum Besten gebe. Was das Bezug nehmen auf die Aussagen der anderen Person betrifft und das Verlinken vielleicht schon. Mal schauen, ich werde entscheiden, wie ich es handhabe, wenn es soweit ist. 



City-Ikea???

Das ist doch mal was anderes.... Ich wusste zwar von meiner Schwester, dass in Hamburg-Altona ein neuer Ikea aufmacht, aber uns war irgendwie nicht klar, dass es ein anderes Konzept sein würde. Das habe ich erst bei "Fräulein Ordnung" erfahren. Der City-Ikea geht wohl über mehrere Etagen, hat ein etwas anderes Sortiment und sogar Schaufenster, wie Fräulein Ordnung berichtet. Es ist der allererste Ikea in einer Innenstadt weltweit, also sozusagen ein Experiment. Im Vorfeld gab es sehr viel Aufregung, weil viele Anwohner Bedenken hatten. Mehr darüber könnt ihr hier lesen. Ich bin ein sehr großer Ikea-Fan (bis auf meine Küche sind alle Möbel in meiner Wohnung von Ikea!) und finde es alleine schon deshalb sehr spannend und möchte mir diese neue Version gerne anschauen!!!Ich hoffe, es lässt sich bald verwirklichen.... 


 

Template by BloggerCandy.com